Gewerbliche Versicherungen - Sach- und Ertragsausfallversicherungen

 

Bauleistungsversicherung

 

Entgegen der weit verbreiteten Meinung tragen Sie als Bauherr erhebliche Risiken, auch wenn Sie ein Bauunternehmen mit der Durchführung beauftragen.

 

Die Versicherungsbeiträge aus der Bauleistungsversicherung können Sie auf die Handwerker umlegen. Das ist durchaus üblich, da diese ebenfalls vom Versicherungsschutz profitieren.

Die Bauleistungsversicherung deckt Schäden ab, die durch höhere Gewalt oder andere unabwendbare Ereignisse verursacht werden.

 

  • Einbruchdiebstahlschäden
    Unbekannte Täter drangen nachts in den verschlossenen Rohbau Ihres Wohngebäudes ein. Sie demontieren die Heizkörper von der bereits installierten Heizungsanlage.

  • Sturmschaden
    Die beiden frisch aufgemauerten Giebelwände wurden trotz fachgerechter Abstützung durch heftige Sturmböen umgerissen. Dabei stürzte eine Giebelwand nach innen und beschädigte die Stahlbetondecke des Erdgeschosses. Die zweite Giebelwand stürzte nach außen auf die fertige Garagendecke und durchschlug diese.

  • Mutwillige Beschädigung
    Unbekannte Täter besprühen nachts die Fassade Ihres Einfamilienhauses mit schwarzer Farbe.

    Spielende Kinder werfen in Ihrem Neubau Scheiben ein.

 

Wir empfehlen Ihnen eine Kombination aus Bauherrenhaftpflichtversicherung und Bauleistungsversicherung. Mit dieser Kombination sind Sie während der Bauzeit bestens abgesichert.

 

Aber wie sieht es mit Ihrem Versicherungsschutz aus, wenn Sie Ihr Eigenheim bezogen haben?

 

 

 

 

Kontakt